Jahreshauptversammlung

29.10.2016

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Jahreshauptversammlung
v.l. Christian Bock, Edith Weiß, Willi Böhm jun., Eva Bock, Raimund Hager, Franz Groiß, Cornelia Renner, Ch...

Den Präsidenten der Union Niederösterreich Raimund Hager konnte Christian Bock, der Präsident der Turn- und Sportunion Ottenschlag bei der Generalversammlung am Samstag, 29. Oktober im Gasthof Renner begrüßen. 380 Mitglieder sind in sieben Sektionen im Verein derzeit tätig. Bock konnte auf ein Arbeitsjahr mit sehr vielen Aktivitäten zurückblicken. Auf Grund der in den letzten Monaten durchgeführten Veränderungen im Steuerrecht wird die bestehende Organisationsform mit Sektionen beibehalten und nicht auf die Option der Bildung von Zweigvereinen zurückgegriffen. Bürgermeisterin Christa Jager betonte die Bedeutung der Union im sportlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich. Sie dankte für die gute Zusammenarbeit und bat um intensive Mitarbeit die der in Kürze stattfindenden Europameisterschaft der Schlittenhunde. Rund 200 Starter aus 18 Nationen werden dabei erwartet. Finanzreferentin Edith Weiß brachte zum letzten Mal in dieser Funktion die positiven Zahlen den Mitgliedern zur Kenntnis.

Sektionsleiterin Carmen Roth berichtete über die Jahresarbeit des Gemischten Chores. Rundfunkaufnahmen, Konzerte und Messgestaltungen standen am Programm. Derzeit wird für das Lateinische Hochamt am 25. Dezember geprobt. Die Spielgemeinschaft der Fußballer mit Sallingberg hat sich in der Meisterschaft bisher bewährt. Richard Fischer informierte auch über die gute Trainingsarbeit und das Programm außerhalb der sportlichen Tätigkeit. In der Schüler- und Jugendarbeit können durch die Zusammenarbeit von sechs Vereinen aus der Region alle Altersgruppen besetzt werden. Die Stocksportler sind bei verschiedensten Turnieren aktiv und werden im nächsten Jahr das 30Jahr-Jubiläum begehen, wie Gerald Fichtinger berichtete. Paul Kirchberger erläuterte die Tätigkeiten der Tennissektion. Kinderkurs und Kindertraining sollen wieder Nachwuchsspieler für Ottenschlag bringen. Die Tischtennisspieler haben mit sechs Mannschaften sehr erfolgreich Meisterschaft gespielt. Die erste Mannschaft kann sich nach wie vor in der Oberliga gut behaupten. Die Spieler freuen sich über die neuen Trainingsanzüge. Beim Turnen sind drei Gruppen mit Erwachsenen aktiv. Derzeit läuft ein Zumba-Kurs. Ein Kurs für Kinder ist in Vorbereitung. Der Tut-Gut-Wandertag mit über 300 Teilnehmern war sicher ein Höhepunkt der Saison. Wa/Schi Sektionsleiterin Eva Bock dankte den Fußballern für die gute Zusammenarbeit bei dieser Veranstaltung.

Die Zusammenarbeit bezeichnete Präsident Hager als wichtiges Merkmal der Vereinsarbeit. Sie ist die Basis für die hohen Leistungen, die in den 965 Vereinen der Union Niederösterreich erbracht werden. Er dankte allen Funktionären, Trainern und Mitgliedern für ihr Engagement und übernahm für die Neuwahlen den Vorsitz. Als Präsident wurde Christian Bock einstimmig wiedergewählt. Ebenso war es bei der Vizepräsidentin Cornelia Renner. Weitere Vorstandsmitglieder: Schriftführerin Eva Bock, Stellvertreterin Jutta Sandler, Finanzreferent Willi Böhm jun., Sportreferent Veronika Bock und Inventarreferent Franz Groiss. Dem Vorstand gehören auch die Sektionsleiter und ihre Stellvertreter Helmut Teuschl, Paul Kirchberger, Erwin Schiller, Andreas Weidenauer, Franz Hofbauer, Richard Fischer, Robert Mosgöller, Andreas Steindl, Gerald Fichtinger, Franz Wurzer, Carmen Roth und Sigrid Ruth sowie die Beiräte Paul Lenauer, Friedrich Fitzthum, Erwin Reither und Karl Tiefenbacher an. Kassaprüfer sind Reinhard Kratochvil und Susanne Zeinzinger. Für die Presse sind Dieter Holzer und Reinhard Hofbauer zuständig.

Im Anschluss an die Neuwahlen konnten Christian Bock und Raimund Hager zwei Auszeichnungen überreichen. Sigrid Ruth erhielt das Ehrenzeichen der Sportunion Österreich in Bronce, Willi Böhm jun. das Ehrenzeichen in Silber verliehen. Franz Danzinger, der Obmann der Unionsiegelfliegergruppe Ottenschlag informierte die Anwesenden über die Neuaktivierung des Vereins und den Um- und Ausbau des Flugplatzes. Zum Abschluss dankte Präsident Bock allen Mitglieder für ihre Arbeit.